Preise

Background on the Born Digital Wine Awards, brought to you by Wine in Moderation

Die Zahl der Online-Veröffentlichungen zum Thema Wein, sei es in Form von längeren oder kürzeren Texten, Hörbeispielen, Videos oder Bildbeiträgen, nimmt weiter zu. Zwar gab es bereits Versuche, die Qualität dieser Inhalte zu bewerten und auszuzeichnen, doch lag bisher dabei das Gewicht mehr auf Form und Design und weniger auf dem Inhalt und nur wenige Auszeichnungen haben weltweite Bedeutung.

 

Die Idee hinter den Born Digital Wine Awards von Wine in Moderation (#BDWAbyWIM) mit der Verleihung von werthaltigen Auszeichnungen besteht in der Anregung und Förderung von qualitativen weinbezogenen Inhalten. Die Beiträge werden von einer Jury aus angesehenen Fachleuten bewertet, die in der vielfältigen Welt des Weins und der Publizistik zu Hause sind. Der Schwerpunkt liegt dabei in Beiträgen, die dem Publikum ein Nacherleben bescheren, und weniger in umfangreichen Individualberichten einzelner Schreiber, die doch sehr unterschiedliche Sichtweisen haben können. Auch weil Wein ein globales Produkt ist, sollte die Reichweite international gefasst und nicht auf einen einzigen Kulturkreis begrenzt sein.


Der BDWAbyWIM ist kein Blogger-Preis und kein Preis für Nachwuchs-Weinjournalisten. Die Veranstalter sind der Ansicht, dass die Zukunft der Content-Erstellung in Richtung des Born Digital, also der digitalen Veröffentlichung des Originalinhalts im Internet geht, und dass nur wenige dieser Inhalte tatsächlich gedruckt erscheinen werden. Die Weinbranche hat sich bisher eher zögerlich an diese Entwicklung angepasst, und gedruckte Fachblätter mit einer begrenzten Zahl an Autoren gelten still als Referenz für Qualitätsinhalt. Dies hat sich in den vergangenen Jahren radikal verändert, aber welches sind die neuen Referenzpunkte? In den Online-Veröffentlichungen finden sich nicht nur neue Stimmen, auch etablierte Autoren von Fachzeitschriften wenden sich verstärkt dem Internet zu und veröffentlichen Originalinhalte im Netz. Es ist also an der Zeit, neue Qualitätsstandards zu definieren.

 

In 2011, dem Jahr der ersten Veranstaltung des Wettbewerbs, haben wir mehrere hundert Beiträge aus 16 Ländern erhalten. Die Preise wurden im Mai 2011 auf der London International Wine Fair vergeben. Die Awards wurden auch im Jahr 2012 vergeben, jedoch nicht in 2013/14, da wir auf der Suche nach einem Partner waren, um unseren Einsatz für die Auszeichnungen weiter zu verbessern.

 

Es hat uns sehr gefreut, dass wir für die Kampagne 2015 die Unterstützung von Wine in Moderation erhalten haben. Unsere gemeinsame Anstrengung besteht darin, großartige neue Inhalte zu entdecken, die einem möglichst breiten Publikum die Kultur des Weines nahe bringen, den Konsumenten in verantwortungsvoller Weise mit Aufklärung und Information zur Seite zu stehen, und die Zukunftsperspektiven des Weins als einem integralen Bestandteil von lokaler und nationaler Kultur auf dem Globus zu festigen.

 

Einsendungen für 2015

 

Einsendungen zu den 2015 Awards werden in Kürze entgegengenommen. Wenn Sie über die Einsendungsfrist benachrichtigt werden möchten oder an weiteren Informationen interessiert sind, so melden Sie sich bitte bei unserem Benachrichtigungsdienst an.

 

Bitte beachten Sie: Alle nominierten Inhalte müssen zuvor als Original online in elektronischem Format veröffentlicht worden sein. Die Inhalte dürfen anschließend gedruckt erschienen sein, die Erstveröffentlichung muss jedoch online in elektronischem Format erfolgt sein.


VERGANGENE VERANSTALTUNGEN
Weitere Informationen zu den letzten Veranstaltungen, einschließlich einer Liste der Gewinner, finden Sie in den unten stehenden Links.

 

 

2011 Auswahlliste
2011 Gewinner

 

2012 Auswahlliste
2012 Gewinner